Ein Einzelkämpfer aus der Zeit der DDR-Diktatur erzählt

Ende September besucht uns ein Original aus Chemnitz (D): Pfarrer Dr. Theo Lehmann. In den 1970er und 1980er Jahren war er eine Symbolfigur der evangelischen Freiheitsbewegung in der damaligen DDR. Seine Gottesdienste wurden Sonntagabends von bis zu 5000 Jugendlichen besucht.

Und nun besucht er uns vom 28. bis 30. September. Er wird uns berichten, wie er die kommunistische Diktatur erlebte und die friedliche Revolution 1989 mitgestaltete. Es sind fast dreissig Jahre her seit jenen denkwürdigen Tagen, die Europa auf eine neue Grundlage stellten, aber auch neue Probleme schufen. Mit Theo Lehmann halten wir Rückblick und schöpfen aus Gottes Wort Hoffnung für die Zukunft.

Zu folgenden (voneinander unabhängigen) Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein:

Freitag 28.09.2018, 19.30 Uhr, Stadtkirche Diessenhofen. 
Vortrag von Theo Lehmann. Anschliessend Apéro.

Samstag 29.09.2018, 19.30 Uhr, Stadtkirche Diessenhofen.
Podiumsdiskussion mit Theo Lehmann und Repräsentanten aus unserer Region. Anschliessend Fragen aus dem Publikum und Apéro.

Sonntag 30.09.2018, 19.00 Uhr, Stadtkirche Diessenhofen. 
Gottesdienst zum Tagesausklang, mit Predigt von Pfr. Theo Lehmann.
Liturgie: Pfr. Rolf Roeder (Basadingen-Schlattingen) und Pfr. Gottfried Spieth (Diessenhofen). An der Orgel: Annedore Neufeld. Anschliessend Apéro.