Noch keine Kommentare

Jahrmarkt 2018

Der Stand der evangelischen Kirchgemeinde nahm trotz garstigem Wetter am Martinimarkt teil

Bei winterlichem, teils garstigem Wetter hatten wir auch letztes Jahr unseren traditionellen Stand am Martinimarkt.

Während dem ganzen Jahr wurde fleissig gestrickt, gehäkelt, gebastelt und in den letzten Tagen vor dem Markt gebacken (140 Säckli Guetzli und 30 Brote). So war der Stand mit Selbstgemachtem und allerlei Köstlichkeiten gefüllt. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön Allen, die mitgeholfen haben, ein so grosses und vielfältiges Angebot bereit zu stellen! Da stecken viel Zeit, Geduld, Liebe und Engagement dahinter.

Das Angebot wurde von vielen Leuten auf dem Markt geschätzt und sie haben fleissig eingekauft. Ja, der Erlös ist trotz des Wetters grösser als in den vergangenen Jahren. 2460 Franken durften wir je zur Hälfte LIO (Weihnachtspäckli – Licht im Osten) und Chance Lalibela (Kinder- und Jugendprojekt in Äthiopien) übergeben!

Herzlichen Dank allen Käuferinnen und Käufern! Ein solches Projekt funktioniert nur, wenn viele sich engagieren, mithelfen, mitdenken und mitmachen. Es freut uns, dass wir diese Leute in unserer Kirchgemeinde haben! Wir hoffen, dass wir auch im neuen Jahr auf unsere Kirchbürgerinnen und Kirchbürger zählen dürfen, damit es am nächsten Martinimarkt heisst: geht zum Stand der evangelischen Kirchgemeinde! Da findet ihr, was ihr braucht und es ist (fast) alles selbst gemacht.  (Irina Sutter und Tanja Schum-Ulrich)

Einen Kommentar posten